Die Wünsche und das Mögliche gehören zur Realität. Und der Antirealismus des Gefühls:
Dass ich mich weigere, eine Realität, die nicht auf mich eingeht, zu akzeptieren, sondern sage, ich setze meine eigene Realität dagegen, dieser Eigensinn ist etwas, was für Menschen zum Realismus gehört. Realismus ist nicht Abbildung von Tatsachen.

ALEXANDER KLUGE

VORTRAG VON FABIAN SCHEIDLER IN SCHREMS
mit Fabian Scheidler
MI, 5. Oktober 2016, 19 Uhr
DAS ENDE DER MEGAMASCHINE. GESCHICHTE EINER SCHEITERNDEN ZIVILISATION

Vergessen Sie alles, was Sie im Geschichtsunterricht gelernt haben, und kommen Sie bitte am Mittwoch, 5. Oktober 2016, um 19 Uhr … … Weiterlesen

DRITTER PHILOWALK
Von brennstoff-Autor Henri Huhki Edel­bauer
8.10.16, 11 Uhr
Dritter Philowalk

Nachdem »Philowalking« seit unserer Premiere 2009 langsam zum beliebten Gruppen-Denksport wird, legen wir im Herbst gleich mit doppelter Verve wieder los. Wir treffen einander wie gewohnt in … Weiterlesen

VERANSTALTUNG
Weitere Termine folgen in Kürze
Open Space Symposium 2015: Gemeinsinnig Wirtschaften

Die Sehnsucht nach gemeinsinniger, lebensbejahender Wirtschaft ist allgegenwärtig. Unser Open-Space-Symposium soll dieser Sehnsucht auf die Beine helfen. … Weiterlesen

KONZERT
12. Februar 2015, Schrems
Konstantin Wecker & Band: 40 Jahre Wahnsinn

Tourauftakt: Donnerstag, 12.2.2015, 20 Uhr, Stadthalle Schrems. Das Konzert ist fast ausverkauft, Restkarten gibt es an der Abendkasse. … Weiterlesen

GOLDEGGER DIALOGE
18. bis 21. Juni 2014
Vertrauen und Risiko – Das Lebendige wagen

Unter dem Motto “Gesundheit ist lernbar” widmen sich die 33. Goldegger Dialoge von 18. bis 21. Juni 2014 dem Thema “Vertrauen und Risiko – Das Lebendige wagen”. … Weiterlesen

PHILOWALK
Samstag, 14. Juni 2014
Wiener Philosophischer Stadtspaziergang

Warum wurde Moritz Schlick ermordet? Antworten auf diese und viele andere Fragen, die Sie vielleicht noch nie gestellt haben, gibt es am Samstag, 14. Juni … Weiterlesen