Großherzige Menschen schaffen keine Opfer, sie kümmern sich um Opfer.

JULIAN ASSANGE, Gründer von Wikileaks

FORMEL Z
rennen1
Zirkus Kaos beim 1. Formel Z – Rennen

 

FORMEL Z 05. Oktober 2013

1. Formel Z – Z wie Zukunft – Rennen

am Sa, 05. Oktober 2014 um 14:00 Uhr in den Waldviertler Werkstätten in Schrems

Zirkus KaosAm 5. Oktober 2013 ging das erste „Rennen“ der Formel Z in Schrems über die Bühne. Es war ein voller Erfolg. Über 100 Besucherinnen und Besucher von ganz klein bis ganz groß waren am Start. Auf abenteuerlichen Gefährten meisterten die Pilotinnen und Piloten die Strecke mit Bravour. In den Boxenstopps wurde gemeinsam musiziert und Bäume gepflanzt, Zirkusakrobaten jonglierten und tanzten hoch oben in den Bäumen und in den Vorträgen wurde über die Überwindung von Gegensätzen und die Erschaffung einer gerechten Welt für unsere Kinder nachgedacht.

Pünktlich um 14 Uhr und zeitgleich mit dem Formel 1 Grand Prix in Korea startete am Samstag, dem 05.10.2013, das Qualifying der Formel Z bei den Waldviertler Werkstätten in Schrems mit dem Auftritt des Zirkus Kaos – jugendliche Artisten, die auf Stelzen, Einrädern und in farbenprächtigen Kostümen zur Teilnahme am ersten Rennen einluden.

Formel ZUm 14:30 Uhr machten sich rund 120 Personen auf den Weg und begaben sich auf die Strecke, die sie durch den Schremser Stadtpark führte. Viele Kinder fuhren in abenteuerlichen Gefährten, die der Radlsalon freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte.

Beim ersten Boxenstopp erläuterte Heini Staudinger die Gründe für die Formel Z. 135.000 Kinder leben in Österreich in manifester Armut (Statistik Austria 2012). Die größte Gruppe machen die alleinerziehenden Mütter aus. Unsere Gesellschaft sieht tatenlos zu. Die Politik ist dringend aufgefordert, die Rahmenbedingungen zu ändern, damit diese große Gruppe eine Perspektive haben kann. Heinis Wunsch war es, den MitarbeiterInnen, die einen höheren Einkommensdruck haben, mit einer zusätzlichen, leistungsunabhängigen Zahlung zu helfen. Würde Heini nun einer Mutter 100 Euro zusätzlich geben wollen, würde das dem Unternehmen 131 Euro kosten. Bei Mutter und Kind kämen jedoch nur 52 Euro an. Red Bull darf jedoch für seinen Rennstall rund 300 Mio. Euro jährlich von der Steuer absetzen – wegen dem Werbewert. Also hat Heini Staudinger beschlossen, einen eigenen Rennstall, die Formel Z, zu gründen, und den kleinen PilotInnen ihr Geld als steuerfreie Gage zukommen zu lassen.

Johanna von Plant the PlanetDanach sprach Johanna, eine 11-jährige Botschafterin der Gerechtigkeit von „Plant the Planet“ über ihre Anliegen, und gemeinsam pflanzten die Kinder drei Eichen entlang der Braunau.

Mit Musik und Gesang ging es weiter zum zweiten Boxenstopp. Hier boten die jungen Artisten des Zirkus Kaos eine beeindruckende Show in den herrlichen alten Bäumen des Parks. Die Kinder durften Jonglieren und Seiltanzen üben, bevor es weiterging zur letzten Station.
An der Brücke über die Braunau, die bunt geschmückt und mit Straßenkreide bemalt war, erzählte Julia Staudinger über die Aktion „Mama Waldviertel“, eine Urlaubsaktion der Waldviertler Werkstätten für AlleinerzieherInnen und ihre Kinder. Heini Staudinger und Sylvia Kislinger lasen ein berührendes Gedicht von Moreau vor, dass die Einzigartigkeit und Kostbarkeit jedes einzelnen Kindes betonte. Danach ging die bunt gemischte Menge – auch Teilnehmer mit E-Bikes der Fa. Hammerschmid hatten sich dazugesellt – mit viel Lärm und Musik zur Ziellinie.

Zirkus KaosIm Ziel angekommen dankte Heini allen TeilnehmerInnen, die PilotInnen erhielten Urkunden und kleine Geschenke und durften noch nach Herzenslust mit den witzigen Rädern des Radlsalons ihre Runden drehen. Das erste „Rennen“ ist erfolgt, an den strahlenden Gesichtern und begeisterten Kommentaren konnte man den Erfolg messen. Und den Werbewert dürfte die Veranstaltung auch spielend dokumentieren können.

GlücksradAm Sonntag, dem 06.10.2013 um 14 Uhr gab es dann im Zuge der Hausmesse der Waldviertler Werkstätten noch eine Infoveranstaltung zur Formel Z und ein Glücksrad für die Kinder mit vielen hübschen Preisen.