Viele Leute werden aktiv, aber wenn ihr Geisteszustand nicht friedvoll oder glücklich ist, säen ihre Handlungen nur noch mehr Unruhe und Ärger und verschlimmern die Situation. Statt also zu sagen: »Sitz nicht einfach herum, tu lieber etwas«, sollten wir im Gegenteil sagen: »Tu nicht einfach etwas, setz Dich lieber hin.«

THICH NHAT HANH

FORMEL Z

Heini Staudinger wird als Redner Teil einer Formel Z-Veranstaltung der Messe Wieselburg sein.

 

 

FORMEL Z-VERANSTALTUNG 27. September 2015

Formel Z zu Gast bei der Messe Wieselburg

In Wieselburg findet im Rahmen der Bauen & Energie-Messe erstmals ein Vortrag mit Heini Staudinger und ein anschließendes Formel Z-Event statt.

Wann: ab 14:00 Uhr
Im Anschluss folgt eine Formel Z-Animationsveranstaltung für Kinder und Erwachsene
Wo: im Obergeschoß der Europa-Halle, Seminarraum 2 + 3
Volksfestplatz 3, 3250 Wieselburg
Vortragender: Heini Staudinger
Waldviertler Werkstätten GmbH., GEA

Der „Schuh- und Finanzrebell” referiert über seine Lebensgeschichte, die ihn von Schwanenstadt übers Petrinum in Linz und mit dem Moped nach Afrika führte. Nach diversen Studienversuchen landete der gescheiterte Student schließlich in der Schuhbranche. Zuerst ging es los mit einem Schuhgeschäft in Wien, später dann „schlitterte” er auch noch in die Schuherzeugung im Waldviertel. Eine Zeitlang haderte er mit seinem Schicksal in dieser kaputten Branche gelandet zu sein. Später war er dafür sogar dankbar. Denn die Schuhindustrie zeigt deutlich – wie kaum eine andere Sparte – den zerstörerischen Wahnsinn unserer geldfixierten Wirtschaft. Dies zu erkennen ist wertvoll, denn ohne Erkenntnis gibt s keine Veränderung. Das herrschende System nutzt wenigen und schadet vielen. Dies zu ändern ist das Gebot der Stunde.

Im Laufe des Nachmittags wird Staudinger auch erzählen, wie er in den 90er Jahren die wichtigsten Prinzipien für seine Firma entwickelte. Sie lauten „Scheiß’ di net an”, „Bitte, sei net so deppert” und „Orientiere dich an der Liebe”!

Im Anschluss an den Vortrag findet eine Spielesession unter dem Motto “New Games” mit Martin Schwarz statt.

Der Wiener Kulturmanager Martin Schwarz studierte, lehrte und managte acht Jahre lang in den USA. Bereits zur damaligen Zeit war er als Trainer für die NEW GAMES FOUNDATION tätig, deren Bücher “New Games – Die Neuen Spiele” zu internationalen Bestsellern wurden. In unzähligen Workshops, an in – und ausländischen Universitäten hat Schwarz kooperatives Spielen als politisches und gesellschaftliches Pendant zum Wettbewerb und zur wachsenden Sinnentleerung der Arbeitswelt vorgestellt.

Die vorzusehenden Spiele werden sich aus drei Teilen zusammensetzen und nach folgender Dramaturgie angeboten:
1. Sogenannte Eisbrecher (aktive bzw. vertrauensbildende Spiele, mit etwas Bewegung)
2. Fallschirmspiele („Hoch-Tief“, “Fangen auf der Wolke“, „Namenspiel“, „Seitenwechsel“, „Zelt“, „Orbit“, “Popcorn“ „Fliegen“…“Zipverschluss – Leute Weiterreichen“
3. Schluss

Mit Heini Staudinger verbindet Martin Schwarz eine alte Sinnes- und Seelenverwandtschaft. Aus diesem Grund gelang diese seltene Verpflichtung des einstigen Spielegurus. Möge die Botschaft aus dem Vortrag durch die freudigen Funken der Spiele noch vertieft werden.