Man muss nüchterne, geduldige Menschen schaffen, die nicht verzweifeln angesichts der schlimmsten Schrecken und sich nicht an jeder Dummheit begeistern. Pessimismus des Verstandes, Optimismus des Willens.

ANTONIO GRAMSCI

GüLTIGE STIMME

Heini Staudinger erzählt im persönlichen Videotagebuch von Roland Düringer die Entstehungsgeschichte der drei Grundsätze seiner Firmenphilosophie.

 

Gültige Stimme 18. Februar 2013

Bei der Tagung “Nie ist zu wenig, was genügt – Ein Nach- und Vordenk-Wochenede zu einem anderen Leben und Wirtschaften” am 16. und 17. Februar 2013 im Schloss Goldegg kam es erneut zu einer Begegnung von Roland Düringer mit Heini Staudinger.

Dies hat Roland Düringer gleich zum Anlass genommen, Heini Staudinger in sein persönliches Videotagebuch “Gültige Stimme” mit hineinzunehmen. Heini erzählt die Entstehungsgeschichte der drei Grundsätze seiner Firma.

In seinem persönlichen Videotagebuch berichtet Roland Düringer über seinen Selbstversuch, ganz anders und nachhaltig zu leben. Er verzichtet auf Supermärkte, Handy und Auto … Wie er sich Schritt für Schritt befreit von Gewohnheiten, davon erzählt Roland Düringer regelmäßig in seinen Videobeiträgen.

Ein weiteres Video von der Tagung in Goldegg:


Statements von den Vortragenden an der Tagung “Nie ist zu wenig, was genügt.” 16. und 17. Februar 2013 im Schloss Goldegg. Ein Film von Martin Hasenöhrl und David Gross.