Grenzenlos glücklich, absolut furchtlos, immer in Schwierigkeiten.

DOROTHEE SÖLLE

Kein Kind von Traurigkeit: Antón Nothegger

Kein Kind von Traurigkeit: Antón Nothegger

 

“Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind. Wir sind glücklich, weil wir lachen” Dr. Madan Kataria, Begründer der Lachyoga-Bewegung

 

Lachyoga-TeilnehmerInnen

Lachyoga-TeilnehmerInnen

 

LACHYOGA
Die Kraft des Lachens

Kursleitung: Antón Nothegger

Kinder lachen pro Tag durchschnittlich 150 mal, Erwachsene nur mehr 6 mal. Was ist passiert? Warum vergeht uns im Laufe unseres Lebens das Lachen immer mehr und mehr?
Dabei wissen wir doch alle: Lachen… ist die beste Medizin! Lachen stärkt zudem die Lebensfreude, verbessert die Lebensqualität, lachen steckt an, fördert soziale Bindungen und lässt Freundschaften entstehen.

Lachen wirkt sich positiv und mannigfaltig auf den gesamten Organismus aus. Es steigert die Durchblutung, vertieft den Atem, stimuliert und stärkt das Immun- und Lymphsystem: Lachen trainiert unseren Körper – außen und innen. Und, das Lachen macht gleich: Ob alt oder jung, ob dick oder dünn, ob schwarz oder weiß… Lachen unterscheidet nicht. Lachen ist wie Fahrrad fahren, Klavier spielen oder schwimmen. Lachen kann man lernen. Je öfter man lacht, desto leichter geht es. Lachyoga ist eine Art Lachtraining. Wir lachen dabei ohne Grund. Keine Witze, keine Pointen oder Kalauer. Wir lachen, weil wir lachen wollen.

Bei Lachyoga kombinieren wir das Lachen mit Yoga-Atemtechniken, einfachen Körperübungen und spielerischen, pantomimischen Bewegungen. Damit können auch Erwachsene, die sich darauf einlassen und den Versuch wagen, herzhaft anhaltend lachen. Damit umgehen wir unseren Intellekt, der normalerweise natürliches Lachen hemmt.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass unser Körper nicht zwischen echtem und simuliertem Lachen unterscheiden kann. Wichtig ist die Betonung auf: „Der Körper kann das nicht unterscheiden.“ Der Kopf schon … aber den lassen wir an diesem Wochenende vor der Tür. Der kindliche Geist und eine spielerische Einstellung können so neu entdeckt und gefördert werden.

Herzlich willkommen zu diesem herzhaften Lachwochenende, an dem wir uns gemeinsam vor Lachen “zawuzeln” wollen!

 

KURSLEITUNG
Antón Nothegger lacht seit über 38 jahren täglich. Im Mai 2010 wurde er sogar ein “Professioneller”. Mit der Zertifizierung durch die “Dr Kataria School of Laughter Yoga”, persönlich trainiert vom Begründer der Lachyogabewegung, ist er sozusagen in den Adelsstand des Lachens erhoben worden und gibt seither Workshops im In-und Ausland. Mit bis zu 130 Menschen gleichzeitig hat er bisher die Prinzipien von Lachyoga erforscht und – dabei ziemlich viel gelacht!

 


TERMIN 2017
FR, 3. März, 19 Uhr, bis SO, 5. März 2017, 13 Uhr – anmelden

KURSBEITRAG 160,- pro Kurs

ORT Schrems, Seminarzentrum Waldviertler Schuhwerkstatt

ANMELDUNG bitte schriftlich: Anmeldeformular

 


Einige Rückmeldungen begeisterter Kursteilnehmer:

LILLI: Vielen Dank für das Lachen lernen ohne Grund, für dein Einfühlvernögen und die schönen gemeinsamen Stunden und Lacher in der Gruppe!

PETRA: Es hat total gut getan wieder herzhaft zu lachen, sich so richtig zu “zerkugeln” und SEIN zu dürfen. Danke Antón!

ANONYM: Ich lache täglich schon in der Früh, beim Radfahren sing ich. Im Wald krieg ich Lachanfall, und wenn ich einkaufen geh, Lach ich auch vor mich hin (mit Hand vorm Mund). Es geht mir Phantastisch.
Noch dazu, wo ich durch meinen kinesiologischen Hintergrund die Zusammenhänge weiß.
Ich betreue eine 84 Jahre alte Frau und hab mit ihr gleich geübt. Hab ihr einige Tiere vorgelacht …Und sie ist voll vom Summen begeistert, und von den Vokal-Tönen und 1-min-power-lachen.

JOSEF: Selten so gelacht! Danke, daß du mich über Grenzen geführt hast. Ich werde immer freier. Zu dir würde ich wieder kommen.

RENATE: Hab meine Verspannungen einfach weggelacht.

CHRISTIAN: Lachen vertreibt Druck im Kopf.

CHRISTINE: Super, nett, sympathisch… F: “Würden Sie dieses Seminar weiterempfehlen?” A: “JA!”

ANONYM: Du machst das wirklich super… Nach dem Schmerzlachen habe ich meine Arthrose im Fuss 1,5h nicht gespürt. :D

ANONYM: Sehr gut! Komme nochmal! :D

HANNA: Danke fürs Lachen, Danke fürs Blödeln, Danke fürs Grenzen aufheben, Danke fürs Unkonventionell-Sein, einfach DANKE.

ANONYM: Hat mit gut gefallen… Am Liebsten ist mir das freie Lachen, ohne Grund, aus dem sich das Lachen, Lachen, Lachen entwickelt. Alles in allem: Super!

ANONYM: Zuerst habe ich mir sehr schwer getan “künstlich” zu lachen, es war mir peinlich… Schlussendlich habe ich sehr viel echt gelacht… Vielen Dank!

ANONYM: Zuerst einmal “Danke” für diese Erfahrung der etwas anderen Art. Ich bin ein Fan von Aktivitäten, bei denen man aus seiner Comfort-Zone herauskommen muss oder die einfach etwas komplett Neues sind und das war dieses Wochenende definitiv gegeben…