Be quick, but never hurry.

JOHN WODDEN, Basketball-Coach

APFELBÄUMCHENCLUB

 

ABC ApfelBäumchenClub

Apfelbäumchen-Darlehen

Kerngesund

Nun ist auch das Jahr 2016 schon wieder vorbei. Die Bilanzen werden in den nächsten Monaten mit unseren Steuerberatern erstellt. Die Umsatzzahlen des Jahres 2016 sind natürlich schon da. Wachstumsmäßig war das Jahr 2016 mit einem Plus von rund 2% das schwächste Jahr seit 8 Jahren, gleichzeitig war es Umsatzmäßig das stärkste Jahr der Firmengeschichte. In Summe kamen wir auf 32,0 Millionen Euro: Waldviertler Werkstätten 18,9 Millionen, unsere eigenen GEA Läden in Österreich 12,0 Millionen und unsere Läden in Deutschland 1,1 Millionen. Beim Ertrag machen wir uns keine Sorgen, denn wir waren Ausgabenseitig dort und da sparsamer. Ungefähr gleich viel einnehmen und weniger ausgeben muss unterm Strich heißen, dass ein bisschen mehr übrig bleiben muss.

Beste Voraussetzung also um in ein Apfelbäumchen-Darlehen zu investieren:

Höhe des Darlehens

Die Mindesteinlage beträgt 5.000,- Euro; die Maximaleinlage liegt bei 50.000,- Euro.
Geht auch mehr? …geht nur nach persönlicher Absprache.

Zinsen und Bindungsdauer

Als wir vor mehr als 10 Jahren mit dem Apfelbäumchen-Club (er hieß damals noch GEA-Sparverein, doch diese Bezeichnung hat uns die FMA verboten) starteten sagte ich, dass wir in etwa gleich hohe Zinsen zahlen wollen, wie wir sie auch an die Bank zahlen müssten. Heute sag’ ich es ähnlich. Die niedrigsten Zinsen, die wir heute der Bank zahlen müssen, betragen ein bisschen mehr als 2%. Unser Angebot lautet also folgendermaßen:

2,0 % Zinsen    bei einer Bindungsdauer von    1 Jahr
2,5 % Zinsen    bei einer Bindungsdauer von    2 Jahr
3,0 % Zinsen    bei einer Bindungsdauer von    3 Jahren
-,-  % Zinsen   Wenn dein Geld reicht und du auch weniger oder keine Zinsen dafür brauchst, freuen wir uns auf deinen individuellen Vorschlag. Reden wir d’rüber.

Auszahlung der Zinsen

Die Berechnung der Zinsen erfolgt tagesgenau.

Seit 2003 ist es uns ein unbedingtes Anliegen, die Zinsen alljährlich im Dezember überpünktlich auszuzahlen.

Solltest du dein Geld – aus welchem Grund auch immer – vor Ablauf der vereinbarten Bindungsdauer benötigen, werden wir gemeinsam eine einvernehmliche und kulante Lösung finden.

Transparenz und Information

Jedes Jahr laden wir unsere DarlehensgeberInnen zu einem Tag in den Waldviertler Werkstätten in Schrems ein. An diesem Tag zeigen wir ihnen „alles“. Neben einer ausführlichen Betriebsführung stehen an diesem Tag unsere Steuerberater, Andrea und Christian Klausner, unser Rechnungswesen-Bereich und ich für alle Fragen zur Bilanz Rede und Antwort. Über die jährlichen Kennzahlen der Bilanz informieren wir unsere DarlehensgeberInnen selbstverständlich auch schriftlich bzw. per Email.

Sicherheiten

Folgende Werte stehen als Sicherheit für unsere DarlehensgeberInnen:

1. Die Warenlager der Waldviertler Schuhwerkstatt, der GEA Möbelwerkstatt und der GEA Detailhandelsgeschäfte stellen einen gemeinsamen Wert von 6,5 – 7 Millionen Euro dar.

2. Die Gebäude der Waldviertler Werkstätten, der GEA-Halle und des Hotel Post in Schrems haben gemeinsam mit dem Geschäftshaus in Klagenfurt einen Gesamtwert von 5 Millionen Euro.

Steuerpflicht

Bei ausschließlich unselbständigen Einkünften (lohnsteuerpflichtigen Finanzinstrument zu entrichtenden Steuern Einkünften) gibt es gemäß § 41 EStG 1988 für „andere Einkünfte“ eine Steuerfreigrenze bis EUR 730,00. Zinszahlungen aus den Apfelbäumchen-Darlehen fallen unter diese anderen Einkünfte. Ein Steuerpflichtiger ist zu veranlagen, wenn er andere Einkünfte bezogen hat, deren Gesamtbetrag EUR 730,00 übersteigt. Bei Überschreitung der Veranlagungsgrenze von EUR 730,00 sind die gesamten anderen Einkünfte, unter Beachtung der Einschleifregelung, in die Veranlagung einzubeziehen. Einkommensteuerpflichtige (Selbständige, Gewerbetreibende, aber auch Vermietung und Verpachtung) haben gemäß § 39 EStG 1988 eine geringere Freigrenze von nur EUR 22,00. Bei der Zinszahlung der Apfelbäumchen Darlehen fällt keine KEST an. Diese Einkünfte unterliegen dem normalen Steuertarif. Daher ist nach der Bestimmung des § 20 EStG 1988 ein steuermindernder Abzug von Werbungskosten zulässig. Mitglieder können daher einige Kosten geltend machen, wie z.B. einen Firmenbesuch im Waldviertel, in Wien oder Innsbruck und dgl. Wenn die Zinszahlungen aus dem Apfelbäumchen Darlehen steuerpflichtig sind, so müssen diese nach Abzug von Werbungskosten bei der Steuererklärung im Formular E1kv unter der Kennziffer 857 eingetragen werden.

Nachrangigkeitsklausel

Bei diesem Darlehen handelt es sich um ein – der Gesetzgeber zwingt uns zu dieser Formulierung – „qualifiziertes, nachrangiges Darlehen“. Es ist unsere Pflicht, aber auch unser Anliegen, auf das Risiko eines nachrangigen Darlehens hinzuweisen: Das bedeutet die uneingeschränkte Nachrangigkeit der Forderungen unserer DarlehensgeberInnen gegenüber anderen Gläubigern. Die Forderung kann daher erst nach Beseitigung eines allfälligen negativen Eigenkapitals der Waldviertler Werkstätten GmbH oder – im Fall der Liquidation oder Insolvenz der Waldviertler Werkstätten GmbH – erst nach Befriedigung aller anderen Gläubiger begehrt werden.

Alle Auszahlungen aus diesem Darlehen erfolgen fristgerecht, sofern sie nicht die Zahlungsfähigkeit der Waldviertler Werkstätten GmbH überfordern würde (z. B. bei gleichzeitiger Kündigung mehrerer großer DarlehensgeberInnen). In diesem Fall erfolgt die Auszahlung zum erstmöglichen Zeitpunkt, zu dem die Waldviertler Werkstätten GmbH über ausreichende finanzielle Mittel zur Tilgung verfügt. Darlehensnehmer ist  die Waldviertler Werkstätten GmbH

Firmenbuch-Nummer 36224 x / Niederschremser Straße 4b / 3943 Schrems

 

1. Bürgerrecht statt Bankenrecht
2. Wo „arbeitet“ dein Geld bei uns?
3. Apfelbäumchen-Darlehen
4. Apfelbäumchen-Darlehenvertrag anfordern