Die Tiefe der Erleuchtung eines Menschen kann man daran ermessen, wie er anderen dient.

KOBO DAISHI, Gründer der Shingon-Schule, 9. Jh.

Im Zuge des Open Space Symposiums entstand ein Manifest zur Gründung eines neuen Genossenschaftsverbandes.

Open Space Symposium für gemeinsinniges und genossenschaftliches Wirtschaften

 

VERANSTALTUNG

GEMEINSINNIGES WIRTSCHAFTEN
zum Start einer neuen GENOSSENSCHAFTSBEWEGUNG

Hier findest du das im Zuge des Pfingst-Symposiums entstandene Maimanifest für eine gemeinwohlorientierte Genossenschaftsbewegung.

Am 11. Juli fand  ein äußerst produktives Folgetreffen in Schrems statt, bei dem wir in Arbeitsgruppen die nächsten Schritte zur Gründung eines neuen Revisionsverbandes für Genossenschaften formuliert haben. Auf der Website www.rueckenwind.coop gibt es nun ausführliche Informationen zur Gründung eines neuen Revisionsverbandes für Genossenschaften, den Anerkennungsprozess, über Genossenschaften an sich, interessante Texte, uvm. 

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Abendprogramm als Erinnerung an den “Spirit” des Pfingstsymposiums, der uns in dem Prozess begleitert:

 

Möchtest du über den Verlauf der Gründung eines neuen Genossenschaftsverbandes informiert werden, abonniere unseren Newsletter geno@gea.at


 

Arbeit/Macht/Sinn in einer gemeinsinnigen Wirtschaft

OPEN SPACE SYMPOSIUM
in den Räumen der Waldviertler Schuhwerkstatt in Schrems

“An diesem Pfingstwochenende wollen wir einen neuen Genossenschaftsverband aus der Taufe heben.”
Heini Staudinger

Der Hunger nach gemeinsinnigen, lebensbejahenden Wirtschaftsformen wächst. Unser Pfingstsymposium will dieser Sehnsucht Rechnung tragen und neuen Formen gemeinsinnigen Wirtschaftens Rückenwind verleihen. mehr dazu

Unsere ImpulsgeberInnen brachten viele spannende Perspektiven auf gemeinsinniges und genossenschaftliches Wirtschaften aus Theorie und Praxis zusammen. mehr dazu